Archiv des Autors: admin

Offener Brief: Belgische Rissereaktoren bleiben brandgefährlich

RSK-Stellungnahme für Entwarnung ungeeignet Aus Sicht zahlreicher Initiativen und Verbände gibt es bezüglich der belgischen Rissereaktoren Tihange 2 und Doel 3 keinerlei Grund zur Entwarnung. In einem Offenen Brief an Bundesumweltministerin Svenja Schulze und die MinisterpräsidentInnen von Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomausstieg | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

506.003 Unterschriften gegen Tihange 2 und Doel 3

Am 13. Juli konnte die Initiative 3 Rosen e.V. die vielen Unterschriften, die sie über viele Monate hinweg in Belgien, den Niederlanden und Deutschland gesammelt haben, endlich persönlich bei der belgischen Aufsichtsbehörde FANC (Federaal Agentschap voor Nucleaire Controle (Föderalagentur für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 506.003 Unterschriften gegen Tihange 2 und Doel 3

Anträge für Jülicher Castor-Exporte gestellt

Wie die WDR-Sendung Westpol berichtete, hat die Jülicher Entsorgungsgesellschaft für Nuklearanlagen (JEN) beim Bundesamt für Ausfuhrkontrolle einen Antrag für einen Export der 152 Jülicher Westcastoren in die USA gestellt. Gleichzeitig bemängelt der Bundesrechnungshof, dass immer noch Geld zur notdürftigen Instandhaltung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atommüll, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Anträge für Jülicher Castor-Exporte gestellt

Reaktor-Sicherheits-Kommissions-Gutachter zu Tihange sind befangen

RSK-Chef Wieland verheddert sich zu Tihange/Doel-Gutachten Mitglieder der Reaktorsicherheitskommission beruflich befangen EDF-Framatome Erlangen/Lingen arbeitet für belgische AKWs RSK-Vorsitzender Wieland muss zurücktreten Tihange/Doel-Gutachten neu vergeben Der Vorsitzende der Reaktorsicherheitskommission (RSK), Rudolf Wieland, hat bestätigt, dass mehrere leitende Angestellte ausgerechnet des Atomkonzerns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Reaktor-Sicherheits-Kommissions-Gutachter zu Tihange sind befangen

Klare Mehrheit gegen Urananreicherung und Brennelementeproduktion

Repräsentative Forsa-Umfrage – Menschen in NRW und Niedersachsen wollen Schließung von Gronau und Lingen Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag des Umweltinstituts München mit zwei repräsentativen Umfragen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen herausgefunden, dass jeweils zwei Drittel der Befragten zum einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atomausstieg, Urananreicherung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Klare Mehrheit gegen Urananreicherung und Brennelementeproduktion

Das schlägt dem Fass den Boden aus – Atommüllfässer nach Ahaus!

Ca. 1700 Fässer mit schwach- und mittelradioaktivem Atommüll sollen von Gorleben über Duisburg nach Ahaus verschoben werden. Die Fässer sind in Gorleben verwahrlost und teilweise völlig verrostet. Daraufhin hat die Niedersächsische Landesregierung eine Nachkonditionierung (Neuverpackung) in Duisburg veranlasst und Gorleben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atommüll | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Das schlägt dem Fass den Boden aus – Atommüllfässer nach Ahaus!

Zwischenlager Leese: Hat Niedersachsen 435 Problemfässer verheimlicht?

(16.04.2018) Im Zwischenlager für schwach radioaktiven Atommüll in Leese (Kreis Nienburg) stehen 442 Fässer, die intensiv nachbehandelt werden müssen, berichtete das NDR 3-Magazin ‚Hallo Niedersachsen‘ am Sonntag. Zugegeben hatte das Land bisher sieben. Wenn es stimmt, das die bisher unveröffentlichte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atommüll | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zwischenlager Leese: Hat Niedersachsen 435 Problemfässer verheimlicht?

Jülich – Ahaus: Jetzt doch Castorwahnsinn?

Bund, Land und das Forschungszentrum Jülich starten den dritten Versuch in 10 Jahren: Gestern veröffentlichten die Aachener Nachrichten Pläne, in 2019 doch die 152 Westcastoren mit den 300 000 hochradioaktiven Brennelementkugeln über die Autobahnen von NRW mitten durchs Ruhrgebiet nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atommüll, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Jülich – Ahaus: Jetzt doch Castorwahnsinn?

6. Februar: Mahnwache vor Düsseldorfer Staatskanzlei

Gronau/Lingen/Bonn/Berlin, 29. Januar 2018 Allianz gegen Urananreicherung und Brennelementeproduktion: – „Neue Bundesregierung muss Urananlagen in Gronau und Lingen stilllegen“ – 6. Februar: Mahnwache vor Düsseldorfer Staatskanzlei Rund ein Dutzend Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände haben sich am Wochenende in Münster zu einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomausstieg | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 6. Februar: Mahnwache vor Düsseldorfer Staatskanzlei

Aktueller Stand bei der GNS in Duisburg

Es gab zwar in den letzten Monaten viel Bewegung rund um die Atomkraft – meistens geschah dies aber ziemlich geräuschlos und es war gar nicht so einfach, die konkreten Folgen einzuschätzen. Und wir mussten das eine oder andere für uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atomausstieg, Atommüll, GNS | Kommentare deaktiviert für Aktueller Stand bei der GNS in Duisburg