Archiv der Kategorie: Atomtransporte

Offener Brief an den Duisburger OB Link

Sehr geehrter Hr. Link,die Urenco plant am Montag den 06.04. einen weiteren Transport mit 600 t abgereichertem UF6 (Uranhexaflorid) von Gronau nach Amsterdam um von dort per Schiff nach Russland verbracht zu werden. Der letzte bekannte Uranmülltransport dieser Art hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Offener Brief an den Duisburger OB Link

Urenco-Uranmülltransport während der Corona-Pandemie?

Guten Abend, wir hoffen, euch allen geht es auch an diesem Corona-Home-Sonntag gut. Urenco hält uns jedenfalls gut auf Trab. Von SOFA (Sofortiger Atomausstieg) Münster erreicht uns folgende Nachricht: Urenco nimmt noch immer Kurs auf den Uranmülltransport am Montag von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Urenco-Uranmülltransport während der Corona-Pandemie?

Blockaden des Uranmülltransports 18. November 2019

Ein sehr verregneter 18. November geht zu Ende – hier eine kurze Zusammenfassung des aktionsreichen Tages (Stand 22 Uhr). Wir haben heute eine der größten Anti-Atom-Protestaktionen in NRW seit mehreren Jahren gesehen, selbst in Russland berichten heute Abend schon Medien. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atommüll, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Blockaden des Uranmülltransports 18. November 2019

Uranmüllexport von Gronau nach Russland sofort stoppen

Russische und deutsche Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände lehnen gemeinsam die Fortführung der jetzt bekannt gewordenen Uranmüllexporte von der Urananreicherungsanlage (UAA) im westfälischen Gronau zur russischen Atomanlage Novouralsk am Ural ab. Sie kündigten heute in Moskau, im Münsterland, in Berlin und im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atommüll, Atomtransporte | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Uranmüllexport von Gronau nach Russland sofort stoppen

Anträge für Jülicher Castor-Exporte gestellt

Wie die WDR-Sendung Westpol berichtete, hat die Jülicher Entsorgungsgesellschaft für Nuklearanlagen (JEN) beim Bundesamt für Ausfuhrkontrolle einen Antrag für einen Export der 152 Jülicher Westcastoren in die USA gestellt. Gleichzeitig bemängelt der Bundesrechnungshof, dass immer noch Geld zur notdürftigen Instandhaltung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atommüll, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Anträge für Jülicher Castor-Exporte gestellt

Jülich – Ahaus: Jetzt doch Castorwahnsinn?

Bund, Land und das Forschungszentrum Jülich starten den dritten Versuch in 10 Jahren: Gestern veröffentlichten die Aachener Nachrichten Pläne, in 2019 doch die 152 Westcastoren mit den 300 000 hochradioaktiven Brennelementkugeln über die Autobahnen von NRW mitten durchs Ruhrgebiet nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atommüll, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Jülich – Ahaus: Jetzt doch Castorwahnsinn?

Mahnwache am 21. November 2017 in Düsseldorf

Aufruf zur Teilnahme an einer Mahnwache am 21. November 2017 anlässlich der Jahresabschlussfeier des Forschungszentrums Jülich in Düsseldorf Kein Export des Jülicher Atommülls in die USA Keine Atommüll-Transporte nach Ahaus Möglichst sicherer Zwischenlager-Neubau in Jülich Das „Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atommüll, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Mahnwache am 21. November 2017 in Düsseldorf

Prozesse, Haft und weitere Aktionen: Anti-Atom-Widerstand lässt sich nicht einschüchtern

Am morgigen Mittwoch wird vor dem Amtsgericht Harburg der dritte Verhandlungstag gegen eine Anti-Atom-Aktivistin stattfinden, der vorgeworfen wird an einer Ankettaktion beteiligt gewesen zu sein. Am Donnerstag tritt eine andere Aktivistin, die wegen einer vergleichbaren Blockade zu einer Geldstrafe verurteilt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Prozesse, Haft und weitere Aktionen: Anti-Atom-Widerstand lässt sich nicht einschüchtern

Jetzt auch Brennelemente aus Lingen für Pannenreaktor Tihange 2

Bundesumweltministerin Hendricks gibt grünes Licht für Export Atomkraftgegner: Ministerin leistet aktive Beihilfe zum AKW-Betrieb Pressemitteilung des Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen und des Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie, 28. März 2017 Die Brennelementefabrik in Lingen beliefert mit Billigung des Bundesumweltministeriums seit Anfang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomausstieg, Atomtransporte, Urananreicherung | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Jetzt auch Brennelemente aus Lingen für Pannenreaktor Tihange 2

Lückenhaftes Atommüll-Exportverbot: Schlupflöcher für über 450 Castorbehälter!

Atomkraftgegner*innen diskutieren mit Trittin über lückenhaftes Atommüll-Exportverbot: Schlupflöcher für über 450 Castorbehälter! Pressemitteilung vom 1.3.2017/ Bündnis gegen Castor-Exporte Atomkraftgegner*innen haben den grünen Bundestagsabgeordneten Jürgen Trittin in einem Gespräch gestern am Rande einer Parteiveranstaltung in Coesfeld (Westf.) aufgefordert, sich für ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atommüll, Atomtransporte | Kommentare deaktiviert für Lückenhaftes Atommüll-Exportverbot: Schlupflöcher für über 450 Castorbehälter!