Datenschutzerklärung

Seit dem 25. Mai 2018 gilt EU-weit die Datenschutz-Grundverordnung, kurz DS-GVO. Über Sinn und Unsinn ließe sich trefflich streiten, aber sicherheitshalber haben wir jetzt auch eine DS-GVO-konforme Datenschutzerklärung auf unserer Website. Wer mag, soll sie sich gerne durchlesen.

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer*innen dieser Website über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber AntiAtom-Bündnis Niederrhein informieren.
Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und behandeln eure personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir, sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen. Für die Bereitstellung der Webhosting-Dienstleistungen sowie der damit im Zusammenhang stehenden Leistungen wie z. B. Newsletter, Domainregistrierung, etc. haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO mit der Firma BIOHOST abgeschlossen.

Definitionen der verwendeten Begriffe (z. B. “personenbezogene Daten” oder “Verarbeitung”) findet ihr in Art. 4 DSGVO.

Zugriffsdaten

Der Seitenprovider erhebt aufgrund berechtigten Interesses (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Daten über Zugriffe auf die Website und speichert diese als „Server-Logfiles“ auf dem Server der Website ab. Folgende Daten werden so protokolliert: besuchte Website, Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes, Menge der gesendeten Daten in Byte, Quelle/Verweis, von wo aus auf die Seite gelangt wurde, verwendeter Browser, verwendetes Betriebssystem, verwendete IP-Adresse.

Die Server-Logfiles werden für maximal 7 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen, bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Cookies

Was sind eigentlich Cookies?
Cookies sind kleine Textdateien, die das Internetleben komfortabler machen sollen. Auf Veranlassung einer Website speichert der Browser solche kleinen Textdateien auf der Festplatte ab. Dies kann auf eine einzelne Browsersitzung bezogen sein; in diesem Fall spricht man von einem Sitzungs-Cookie (Session-Cookie). Oder die Speicherung wirkt länger nach, dann spricht man von dauerhaften Cookies, die allerdings ebenfalls ein Verfallsdatum haben.
Der Browser (z. B. Internet Explorer, Firefox, Chrome) greift auf diese Daten zu. Das kann z. B. dem Zweck dienen, zu erkennen, ob die Nutzer*in die Website schon einmal besucht hat (für Besucherstatistiken, die wir auf unserer Website aber nicht haben).

Cookies sind ungefährlich. Sie nehmen auch nur sehr wenig Speicherplatz weg, da sie oft nur aus einem kurzen Textfragment, z. B. einer ID, bestehen. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website.

Cookies kann man auch abschalten und löschen. Jede*r kann seinen/ihren Browser dazu veranlassen, gar keine Cookies zu akzeptieren. Oder einzelne Websites davon ausschließen, Cookies schicken zu dürfen. Auch können einzelne oder alle bereits gespeicherten Cookies gelöscht werden. Wie das geht, hängt vom verwendeten Browser ab. Im Allgemeinen findet sich die Option unter Einstellungen.

Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, eine Person zu bestimmen bzw. zu einer Person zurückverfolgt werden können – also beispielsweise dein Name, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer. Unsere Website kann besucht werden, ohne Angaben zur Person zu machen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur nach deiner ausdrücklicher Erlaubnis und unter Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen.

Umgang mit Kontaktdaten

Nimmst du mit uns als Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden die Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung der Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Newsletter-Abonnement

Wir bieten einen Newsletter an, in welchem wir Dir aktuelle Informationen rund um die Themen Atomkraft und Atomausstieg zukommen lassen. Wenn Du den Newsletter abonnieren möchtest, musst Du eine gültige E-Mail-Adresse angeben, weitere Angaben sind nicht notwendig. Wenn Du unseren Newsletter abonnierst, erklärst Du dich mit dem Newsletter-Empfang und dem erläuterten Verfahren einverstanden.

Der Newsletterversand erfolgt über das Plug-in Mail Poet unserer Website. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben oder für statistische Zwecke oder Analysen verwendet.

Widerruf und Kündigung: Die Einwilligung zum Erhalt des Newsletters kannst Du jederzeit widerrufen und somit das Newsletter-Abonnement kündigen. Nach der Kündigung erfolgt die Löschung aller personenbezogenen Daten. Deine Einwilligung in den Newsletterversand erlischt gleichzeitig. Am Ende jedes Newsletters findest Du den Link zur Kündigung.

Rechte der Nutzer*innen

Du hast als Nutzer*in das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über dich gespeichert wurden. Du hast außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Verarbeitungseinschränkung oder Löschung deiner personenbezogenen Daten. Solltest du annehmen, dass deine Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, kannst du eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen.

Löschung von Daten

Sofern dein Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, hast du ein Anrecht auf Löschung deiner Daten. Von uns gespeicherte Daten werden gelöscht, wenn sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr notwendig sein und es keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gibt. Falls eine Löschung nicht durchgeführt werden kann, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Widerspruchsrecht

Nutzer*innen dieser Website können von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu jeder Zeit widersprechen.

Wenn du eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu deiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünscht oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung deiner personenbezogenen Daten hast oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchtest, wende dich bitte an info[at]antiatom-buendnis-niederrhein.de