Schlagwort-Archive: Gronau

Klare Mehrheit gegen Urananreicherung und Brennelementeproduktion

Repräsentative Forsa-Umfrage – Menschen in NRW und Niedersachsen wollen Schließung von Gronau und Lingen Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag des Umweltinstituts München mit zwei repräsentativen Umfragen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen herausgefunden, dass jeweils zwei Drittel der Befragten zum einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atomausstieg, Urananreicherung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Klare Mehrheit gegen Urananreicherung und Brennelementeproduktion

6. Februar: Mahnwache vor Düsseldorfer Staatskanzlei

Gronau/Lingen/Bonn/Berlin, 29. Januar 2018 Allianz gegen Urananreicherung und Brennelementeproduktion: – „Neue Bundesregierung muss Urananlagen in Gronau und Lingen stilllegen“ – 6. Februar: Mahnwache vor Düsseldorfer Staatskanzlei Rund ein Dutzend Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände haben sich am Wochenende in Münster zu einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomausstieg | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 6. Februar: Mahnwache vor Düsseldorfer Staatskanzlei

Landeskonferenz der nordrhein-westfälischen Antiatom-Initiativen tagte in Duisburg

In Duisburg trafen sich VertreterInnen der nordrhein-westfälischen Antiatom-Initiativen, der bundesweit tätigen Organisation .ausgestrahlt und des Bundesverbandes der Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) zu ihrer Herbstkonferenz. Die AtomkraftgegnerInnen bewerteten atompolitische Fragen unter den Vorzeichen einer neuen Landesregierung in NRW und der anstehenden Koalitionsverhandlungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Landeskonferenz der nordrhein-westfälischen Antiatom-Initiativen tagte in Duisburg

Gutachten: Uranfabriken können stillgelegt werden

Pressemitteilung des Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), Internationale Ärzte zur Verhütung eines Atomkriegs/Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW), Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, Arbeitskreis Umwelt (AKU) Schüttorf und Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie Gronau/Münster/Bonn/Berlin/Aachen, 16. November 2017 Gutachten: Uranfabriken können … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atomausstieg, Urananreicherung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Gutachten: Uranfabriken können stillgelegt werden

Prozesse, Haft und weitere Aktionen: Anti-Atom-Widerstand lässt sich nicht einschüchtern

Am morgigen Mittwoch wird vor dem Amtsgericht Harburg der dritte Verhandlungstag gegen eine Anti-Atom-Aktivistin stattfinden, der vorgeworfen wird an einer Ankettaktion beteiligt gewesen zu sein. Am Donnerstag tritt eine andere Aktivistin, die wegen einer vergleichbaren Blockade zu einer Geldstrafe verurteilt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Prozesse, Haft und weitere Aktionen: Anti-Atom-Widerstand lässt sich nicht einschüchtern

Jetzt auch Brennelemente aus Lingen für Pannenreaktor Tihange 2

Bundesumweltministerin Hendricks gibt grünes Licht für Export Atomkraftgegner: Ministerin leistet aktive Beihilfe zum AKW-Betrieb Pressemitteilung des Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen und des Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie, 28. März 2017 Die Brennelementefabrik in Lingen beliefert mit Billigung des Bundesumweltministeriums seit Anfang … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomausstieg, Atomtransporte, Urananreicherung | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Jetzt auch Brennelemente aus Lingen für Pannenreaktor Tihange 2

Atomkraft jetzt den Saft abdrehen – Uranfabriken schließen

Liebe Freundinnen und Freunde, wir möchten euch zur Unterstützung der überregionalen Anti-Atom-Demo am Samstag, 29. Oktober, in Lingen aufrufen. Dort befinden sich mit dem AKW Emsland (Lingen II) und der Brennelementefabrik zwei zentrale Atomanlagen, die erst Ende 2022 (AKW) bzw. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atomausstieg | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Atomkraft jetzt den Saft abdrehen – Uranfabriken schließen

NRW sieht für Jülich-Castoren keine Zuständigkeit

Pressemitteilung des Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen und des Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) Gronau/Ahaus, 9. August 2016 Antwort zu Jülicher Castor-Debakel ist enttäuschend Sehr enttäuscht sind die Anti-Atomkraft-Initiativen von der Antwort des NRW-Wirtschaftsministeriums in Bezug auf die drohenden Castor-Transporte von Jülich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atommüll, Atomtransporte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für NRW sieht für Jülich-Castoren keine Zuständigkeit

Neue Brennelementexporte von Lingen zum AKW Doel: Scharfe Kritik an Bundesumweltministerium

Anti-Atom-Initiativen fordern Rücknahme der Genehmigung Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat trotz ihrer eigenen öffentlichen Kritik am Betrieb der belgischen Pannenreaktoren Doel und Tihange Anfang Juni stillschweigend über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Atommüll, Urananreicherung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Neue Brennelementexporte von Lingen zum AKW Doel: Scharfe Kritik an Bundesumweltministerium

Atomstaat „made in Gronau“: Polizei räumt Blockade vor der Urananreicherungsanlage

Übernommen vom Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, SOFA Münster: Die Blockade der Urananreicherungsanlage in Gronau hat viel Staub aufgewirbelt und die Urenco gezwungen, ihr offiziell immer freundliches Gesicht fallen zu lassen. Schön war die Auskunft der Polizei: Die Blockade habe geräumt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti-AKW-Bewegung, Urananreicherung | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Atomstaat „made in Gronau“: Polizei räumt Blockade vor der Urananreicherungsanlage